MediaGist

Multilingual Media Summarization and Sentiment Analysis

International topic
Largest coverage
Most commented
Coverage controversy across languages
Controversial articles across languages
Controversial comments across languages
Controversial articles vs. comments
Controversial entities
The most positive articles
The most negative articles
The most positive comments
The most negative comments
Flut in Texas Trump besucht Katastrophengebiet
US-Präsident Trump ist in Texas gelandet, um sich über die Flut nach dem Wirbelsturm Harvey zu informieren. Er verspricht schnelle Hilfe, trotzdem gibt es Kritik.
Articles: 6 (Rank: 1)
Tonality: -5.1666665
Top entities
Comments: 110
Tonality: -1.1636363
  • Houston steht bereits unter Wasser - und es soll weiter regnen.
  • US-Präsident Trump ist in Texas gelandet, um sich über die Flut nach dem Wirbelsturm Harvey zu informieren.
  • Sturm "Harvey" sorgt in der texanischen Millionenmetropole Houston und anderen Orten im Bundesstaat seit Freitag für Chaos.
  • 2005, bei der mehr als hundert Menschen starben.
  • Häuser wurden überflutet, Zehntausende verließen die Stadt, mindestens zwei Menschen starben.
  • Am Dienstag besuchte US-Präsident Donald Trump das Überschwemmungsgebiet.
  • Mittlerweile hat US-Präsident Donald Trump das Katastrophengebiet besucht.
  • Einen solchen POTUS mit einer schweren narzisstischen Persönlichkeitsstörung, notorischem Lügner, enge Verstrickungen in dubiose Finanzgeschäfte mit russischen Oligarchen, interessanterweise mit der Deutschen Bank mitten drin, hat es ebenfalls noch nie gegeben.
  • Obama und Frau Clinton konnten weiter munter Drohnen auf unschuldige Menschen loslassen sowie in andere Länder "Demokratie und Freiheit" verteilen, mit viel Geld, viel Bomben und Waffen!
  • During an appearance with CNNs Chris Cuomo on Tuesday, Louisiana Governor John Bel Edwards said the following about President Trumps response concerning Hurricane Harvey: GOV.
Articles' vs. comments' controversy: Entities' controversy: Crosslingual rank controversy:
2 3.8 0.245
Crosslingual links: 4 Crosslingual article controversy: Crosslingual comment controversy:
2.3 3.5
Flutkatastrophe Warum "Harvey" Houston so schwer trifft

Houston steht unter Wasser - und es regnet weiter. Ein Grund für die verheerende Situation der Stadt ist ihre Lage an der Küste. Das entscheidende Problem ist aber ein anderes.

Text length: 3433
Tonality: 3
Top entities
Comments: 0
Tonality: 0

Published: 28. 8. 2017 16:53:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 1

Hurrikan "Harvey" Millionenstadt unter Wasser

Alle Flüsse sind über die Ufer getreten, alle Highways sind überschwemmt: In Houston herrscht wegen Hurrikan "Harvey" Ausnahmezustand. Hätten Teile der Metropole vorher evakuiert werden müssen?

Text length: 4853
Tonality: -4
Top entities
Comments: 0
Tonality: 0

Published: 28. 8. 2017 13:46:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 3

Sturm "Harvey" US-Stars unterstützen Flutopfer

Wegen der Überschwemmungen in Texas gab es in den sozialen Netzen auch von prominenter Seite viel Anteilnahme. Stars wie Beyoncé, Drake und Kevin Hart helfen den Betroffenen nun.

Text length: 1866
Tonality: -13
Top entities
Comments: 0
Tonality: 0

Published: 29. 8. 2017 22:23:28

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 7

Flut in Texas Trump besucht Katastrophengebiet

US-Präsident Trump ist in Texas gelandet, um sich über die Flut nach dem Wirbelsturm Harvey zu informieren. Er verspricht schnelle Hilfe, trotzdem gibt es Kritik.

Text length: 2680
Tonality: -1
Top entities
Comments: 64
Tonality: -2

Published: 29. 8. 2017 19:57:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 9

  • Aber ich bin mir sicher, dass er im Zweifelsfalle das Wohl von Millionen Menschen pber sein eigenes Ego Projekt stellt ...nicht.
  • Jeder halbwegs verständige Mensch sieht, dass Trump kein Interesse an den Menschen, an seinem Job oder auch am regieren hat.
  • Jo, hat bei mir etwas länger gedauert, um eine Übersetzung dafür zu finden.
  • Oder man hat sich ein paar Tage lang gar nicht gezeigt(Bush und Kollegen) und die Menschen sich einfach selber überlassen (New Orleans und Katharina)!
  • Obama und Frau Clinton konnten weiter munter Drohnen auf unschuldige Menschen loslassen sowie in andere Länder "Demokratie und Freiheit" verteilen, mit viel Geld, viel Bomben und Waffen!
Überschwemmungen in Texas Bürgermeister verhängt Ausgangssperre in Houston

Bis fünf Uhr morgens sollen Einwohner von Houston ihre Häuser nicht verlassen. Der Bürgermeister will damit Plünderungen verhindern. US-Präsident Trump erntet für seinen Auftritt im Katastrophengebiet Kritik.

Text length: 4598
Tonality: -13
Top entities
Comments: 46
Tonality: 0

Published: 30. 8. 2017 10:12:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 11

  • Aber scheinbar scheint er zügig zu handeln- War zu erwartet das er diesen Prozess halbwegs gut managen wird.
  • Aber seien wir doch mal ehrlich: Wie fade wäre denn das Leben ohne Trump oder Erdogan.
  • Und ich erzähle ihnen auch, mit welcher Art Kommentare so einige meiner Landsleute das Grauen begleiten.
  • Es braucht schon einen besonderen Charakter, das Obama in die Schuhe schieben zu wollen.
  • Bei Trump kann einem ganz schnell das Lachen im Hals steckenbleiben.
Hurrikan "Harvey" Texas wappnet sich gegen weitere Wassermassen

Houston steht bereits unter Wasser - und es soll weiter regnen. Nach Texas gilt nun auch für Lousiana der Katastrophenzustand. Gebiete werden evakuiert und Schleusen geöffnet.

Text length: 5134
Tonality: -3
Top entities
Comments: 0
Tonality: 0

Published: 28. 8. 2017 20:54:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 7