MediaGist

Multilingual Media Summarization and Sentiment Analysis

International topic
Largest coverage
Most commented
Coverage controversy across languages
Controversial articles across languages
Controversial comments across languages
Controversial articles vs. comments
Controversial entities
The most positive articles
The most negative articles
The most positive comments
The most negative comments
Russlandaffäre US-Sonderermittler setzt Anklagekammer ein
US-Sonderermittler Mueller setzt eine Grand Jury ein, meldet das "Wall Street Journal" - eine Ausweitung der Untersuchungen in der Russlandaffäre. Damit gerät US-Präsident Trump weiter unter Druck.
Articles: 6 (Rank: 3)
Tonality: 0.16666667
Top entities
Comments: 215
Tonality: -3.567442
  • US-Sonderermittler Mueller setzt eine Grand Jury ein, meldet das "Wall Street Journal" - eine Ausweitung der Untersuchungen in der Russlandaffäre.
  • Die Untersuchungen in der Russlandaffäre weiten sich Medienberichten zufolge deutlich aus, der Druck auf Donald Trump wächst.
  • Wie du mir, so ich dir: Wladimir Putin verlangt, dass die US-Vertretungen in Russland ihr Personal drastisch reduzieren - eine Reaktion auf amerikanische Sanktionen.
  • Los Angeles ist als Gastgeber für die Olympischen Spiele 2028 vorgesehen.
  • Los Angeles lässt Paris den Vortritt - natürlich nicht ganz freiwillig.
  • Mal etwas die Tollwut gegen Trump lindern währe gescheit.
  • Deutschland wird sicher nicht zur Provinz verkommen, wenn die Olmpischen Spiele hier nicht stattfinden.
  • Putin könnte alle US-Diplomaten ausweisen, dann wäre das restliche russische Botschaftspersonal arbeitslos und die diplomatischen Beziehungen zwischen Russland - USA vorerst beendet.
  • Trumps Verhalten gegenüber Putin deutet auf ein "Sonderverhältnis" von Trump zu Russland hin.
  • Wenn Trump wirklich unschuldig wäre, dann würde sich die Frage stellen: warum hat er bei jeder Gelegenheit die maximal verdächtige Handlungsalternative gewählt?
Articles' vs. comments' controversy: Entities' controversy: Crosslingual rank controversy:
1.9 6.5 0.385
Crosslingual links: 4 Crosslingual article controversy: Crosslingual comment controversy:
3 1.9
Nach Einsatz von Grand Jury Trump nennt Russlandaffäre "totale Erfindung"

Die Untersuchungen in der Russlandaffäre weiten sich Medienberichten zufolge deutlich aus, der Druck auf Donald Trump wächst. Vor jubelnden Anhängern bekräftigte er nun: "Es gab keine Russen in unserem Wahlkampfteam."

Text length: 4314
Tonality: 1
Top entities
Comments: 106
Tonality: -3

Published: 4. 8. 2017 04:22:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 41

  • Wieviele Belege braucht es eigentlich noch, bis auch seine hartgesottenen Fans einsehen, dass Trump ein Versager ist, der nur dank russischer Hilfe an die Macht kam?
  • Schuldzuweisungen an die Demokraten dummes Zeug und keiner weiteren Beachtung wert.
  • Und die agressive Politik gegen Russland geht im Moment nicht von Trump aus, sondern findet in schockierender Einigkeit zwischen Republikanern und Demokraten im Kongress statt.
  • Dann wird das Russland-Thema ganz sicher für Monate aus den Gazetten verschwunden sein und die Zustimmungsrate der amerikanischen Wähler wird fast die 100%-Marke erreichen!
  • Aber wieso, zur Hölle, soll es ausgerechnet Trump die wahlentscheidenden Stimmen gebracht haben, daß die Intrigen des Clinton-Teams gegen den "Sozialisten"
Russlandaffäre US-Sonderermittler setzt Anklagekammer ein

US-Sonderermittler Mueller setzt eine Grand Jury ein, meldet das "Wall Street Journal" - eine Ausweitung der Untersuchungen in der Russlandaffäre. Damit gerät US-Präsident Trump weiter unter Druck.

Text length: 2524
Tonality: 0
Top entities
Comments: 28
Tonality: -4

Published: 3. 8. 2017 23:34:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 15

  • Scheint ja schon damals so gewesen zu sein, dass der US-Präsident die Marionette des Kreml ist.
  • Aber auf die Weise kann man natürlich auch Assange und Snowden weiterhin kriminalisieren und das Russland ist an allem Schuld noch mehr kultivieren.
  • Wie machtgeil sind die Republikaner, dass sie es in Kauf nehmen, dass das Trumpeltier die USA komplett lächerlich macht?
  • "Ein extrem berechtiger Verdacht, basiert auf nachweislich realen Rechtsbrüchen, unterstützt von zahlreichen Indizien und dem immer schuldigeren Verhalten der Trump-Regierung" zählt jetzt als Wahn?
  • Danach sind Sie von allen Illusionen über Trump den großen "Dealmaker" geheilt.
Olympische Spiele 2024 und 2028 "Der Deal war zu gut, um ihn abzulehnen"

Los Angeles lässt Paris den Vortritt - natürlich nicht ganz freiwillig. Finanzielle Anreize halfen bei der Entscheidung, bis 2028 zu warten. Auch Präsident Donald Trump ist mal wieder begeistert.

Text length: 2986
Tonality: 1
Top entities
Comments: 4
Tonality: 0

Published: 1. 8. 2017 16:52:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 5

  • Bei Milliarden "Warteprämie" ist der Sport doch nur noch eine Randerscheinung, oder?
  • "Ihre Geduld lassen sich die Amerikaner allerdings bezahlen: Die Organisatoren in Los Angeles erhalten laut IOC-Mitteilung eine Zuwendung in Höhe von 1,8 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro).
  • Ein Teil der Gelder werde in Programme fließen ..."
  • Hab's noch nicht ganz verstanden: Von wem erhalten die Organisatoren diese Zuwendung ?
  • Auch Hamburg hätte (ich meine) 1,2 Milliarden dazu bekommen für die Spiele.
Drohung gegen US-Vertretungen Putins Attacke schadet vor allem Russen

Wie du mir, so ich dir: Wladimir Putin verlangt, dass die US-Vertretungen in Russland ihr Personal drastisch reduzieren - eine Reaktion auf amerikanische Sanktionen. Doch die Maßnahme trifft die Falschen.

Text length: 7042
Tonality: 1
Top entities
Comments: 61
Tonality: -5

Published: 31. 7. 2017 17:05:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 13

  • Russlang hat es geschafft, die US-Politik in schlimmes Chaos zu stürzen.
  • Wenn man es aber als Antragsteller weiß, muss man entsprechend frühzeitig den Antrag stellen.
  • Formal sogar fair: Keine Benachteiligung der USA bezüglich der Personalstärke.
  • Informiert euch doch mal objektiv und seriös über Russland und seine Geschichte, dann stellt ihr fest: Russland war noch nie auf die Hilfe oder das Wohlwollen anderer angewiesen, um zu überleben.
  • So können der Iran aber auch Nordkorea in Russland einen noch (engeren) Partner finden.
Olympische Spiele 2024 und 2028 Erst Paris, dann Los Angeles

Die Doppelvergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 und 2028 ist beschlossene Sache. Zunächst wird Paris Gastgeber sein, vier Jahre später ist Los Angeles dran - das bestätigte das IOC.

Text length: 2255
Tonality: -11
Top entities
Comments: 16
Tonality: -2

Published: 31. 7. 2017 20:19:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 5

  • In Hamburg bricht die Verkehrs-Infrastruktur zusammen, Sport verkommt zur Inexistent und statt Olympische Freuden wird die Stadt noch mehr Richtung Wirtschaftsinteressen gehen müssen um zu bestehen.
  • Und ein Dankeschön von mir, dass sie dieses Milliardengrab nicht in Deutschland ermöglichen.
  • Dass aber dennoch ein wichtiges EUROPÄISCHES Land eine Bühne (Geld) für dieses durch und durch koruppte IOC bereit stellt, müßte verboten werden - bsi zu dem Zeitpunkt, wo rechtsstaatliche Strukturen ins IOC Einzug halten.
  • Finden Sie es nicht ein wenig dreist ein solch defizitäres Ereignis organisieren zu wollen wenn Berlin sich sowieso schon jahrein-jahraus von den südlichen Geberländern aushalten lässt?
  • Ein Traum wäre, wenn nie wieder die Olympiade + Grossereignisse in Deutschland stattfinden.
Russischer Präsident Putin US-Vertretungen sollen Zahl der Mitarbeiter um 755 reduzieren

Präsident Putin hat sich zu dem jüngsten Sanktionsbeschluss der USA geäußert: Er forderte, die Zahl der Mitarbeiter in US-Vertretungen zu reduzieren - damit müssten viele Diplomaten das Land verlassen.

Text length: 2983
Tonality: 9
Top entities
Comments: 0
Tonality: 0

Published: 31. 7. 2017 10:03:00

Source: spiegel.de

Mentioned entities: 5